«

Garde: Fasching 2024 GRAND-ios

Gardetreffen beim TSV Grabenstätt ist auch in diesem Jahr wieder ein RIESEN Erfolg und Samstag + Sonntag (20.+21.Jan) war die Halle toll voll !

Das Motto der Showtanz Garde ist in diesem Jahr: Spuk im Grand Hotel Grabenstätt

der Sportlerball am 26. Januar beim Chiemseer Wirtshaus mit Auftritt der Chiemseer Garde, der Grabenstätter Garde und der Überraschung für alle: Baywatch Männerballet

Artikel von Arno Zandl dankenswerterweise anbei:

Grabenstätter Sportlerball lässt keine Wünsche offen (26.01.2024)

Chieming. Ein Highlight der Faschingssaison war wieder der Sportlerball des Grabenstätter Sportvereins, der nun bereits zum zweiten Mal im Saal des Chieminger Wirtshauses stattfand. René Rossol, Vorsitzender des Sportvereins sowie Gabi und Alexandra Zaiser als Koordinatorinnen der Showtanzgruppe im TSV Grabenstätt sorgten zwischen der fetzigen Tanzmusik von Last Five aus Grabenstätt und Vachendorf für Faschings-„Einlagen“, die keine Wünsche offen ließ. Zunächst brachte die Chieminger Faschingsgarde ihr zirkusreifes Showprogramm mit dem Titel „Himmel und Hölle“ auf die Bühne, zu späterer Stunde folgte der atemberaubende Auftritt der Grabenstätter Showtanzgruppe mit dem Spektakel „Spuk im Grandhotel“.

Beide Aufführungen waren mindestens fernsehreif.  Das spukhafte Grandhotel hatte jede Menge Stars nach Grabenstätt beziehungsweise ins Chiemseer Wirtshaus gelockt. Jeder einzelne Hotelgast, von Marilyn Monroe bis Prince und von Tina Turner bis zum österreichischen Kaiserpaar Franz Joseph und Sisi hätte einen Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde verdient gehabt. Doch auch das Hotelpersonal mit perfekter Garderobe, ebenso wie die Hotelbesucher mit einfallsreichen Accessoires ausstaffiert, passten perfekt in die Choreografie und die ständig wechselnden Bühnenbilder, die Alexandra Zaiser Oskar reif in Szene gesetzt hat.

Die Resonanz der Faschingsball-Besucher war entsprechend grandios.

Doch damit nicht genug. Den Abschluss des Showprogramms stellte kurz vor Mitternacht die Grabenstätter Lifeguard-Gruppe dar, die klar machte, dass Grabenstätt genauso wie Chieming ein Badeort am Chiemsee ist.  Die zehn sportlichen Männer, die auch drei zu Damen umgestaltete Schwimmmeisterinnen in ihren Reihen hatten, brachten vor allem das junge weibliche Publikum, das rechtzeitig den Platz direkt vor der Bühne eingenommen hatte, zum Kreischen und in Ekstase. Während die beiden Showtanzgruppen monatelang ihr Bühnenprogramm einübten, kamen die Herren Bademeister mit drei Proben „bei sieben Kästen Bier“, wie Seppi Moser verriet, aus.  Entsprechend wackliger verliefen die Hebefiguren, die Alexandra Zaiser mit der Herrenriege eingeübt hatte. Vom Haiangriff bis zur Surfbretteinlage und vom Wasserballspiel bis zum Schwimm-Trockentraining war auch bei dieser Aufführung viel an Akrobatik und bei freiem Oberkörper an männlicher Muskelmasse zu sehen. Von Michael Fuchsreiter als Ständigem Begleiter der Leistungsschwimmgruppen-Trainerin passend anmoderiert, waren die Faschingsball-Besucher hingerissen und zollten ihre Anerkennung mit Szenenapplaus.

Doch die Faschingsballbesucher waren auch nicht ohne.

Mit tollen einfallsreichen Masken und bester Laune  sorgten sie für einen Faschingsabend, der in Erinnerung bleibt. Erst um zwei Uhr früh zur wurde der Ballsaal geräumt.

Fotos: Arno Zandl, Tel. 08667-809420 (Freier Mitarbeiter TT, PNP, OVB)