«

Spielbericht Fußball I.Mannschaft vom 6.4.19 SG Chieming/Grabenstätt – WSV Aschau 1:2

Mit großer Zuversicht sah die SG Chieming/Grabenstätt dem Heimspiel gegen den WSV Aschau entgegen.

Die SG mit Trainer Johann Berdan begründete ihren Optimismus mit den guten Ergebnissen der Vorbereitungsspiele aber auch mit dem 0: 0 beim Tabellenvierten WSV Samerberg im ersten Spiel nach der Winterpause vor einer Woche.

Trotz einer starken Leistung verlor die Berdan-Elf gegen den Tabellenzweiten WSV Aschau mit 1:2 Toren.

Es war eine ausgeglichene Partie, der Gast nutzte seine Chancen, die Heimelf dagegen vergab trotz zahlreicher Möglichkeiten die Aussicht wenigsten ein Unentschieden zu erzielen, das auch dem Spielverlauf entsprochen hätte.

Die SG begann druckvoll, die Gästeabwehr zeigte jedoch keine Schwäche und der kämpferische Einsatz beider Teams dominierte. Gefährlich waren die schnell vorgetragenen Gegenstöße der Aschauer. Einer davon führte zum 1:0 in der 25. Minute. Maik Ramminger drang in den Sechzehner, sah, dass Marcel Hohndorf freistand, spielte ihn an und dieser ließ aus kurzer Entfernung Torhüter Bernhard Neuhauser keine Abwehrmöglichkeit. Die auf den Gegner gut eingestellte Heimelf erhöhte das Tempo, Gästetorhüter Markus Auer reagierte mehrmals glänzend, war in der 39. Minute aber machtlos als Felix Schrobenhauser per direkten Freistoß das 1:1 erzielte.

Die 55. Minute bescherte den Gästen durch Ufuk Cukadar mit einem verwandelten Foulelfmeter dann den Siegtreffer. Die Kicker der SG kämpften vehement gegen die drohende Niederlage an, scheiterten mehrmals an den Gästetorhüter oder verfehlten knapp das Tor und hatten in der 77. Minute Pech als Max Kesy nur den Torpfosten traf.

 

OH